Suchen

Tactical Lights für Streitkräfte

Knicklichter werden weltweit von Streitkräften und Ordnungskräften für die unterschiedlichsten Zwecke verwendet. Als Hersteller der Tactical Lights sind wir bereits in der NATO-Händlerdatenbank gelistete (NATO Cage code: CM763). Wir bieten bereits eine breite Palette von Knicklichtern in verschiedenen Formen, Größen und Farben speziell für diesen Bereich an. Auch sind die Eigenschaften der Knicklichter sehr unterschiedlich, so können beispielsweise Leuchtdauern von 5 Minuten bis hin zu 48 Stunden angeboten werden. Darüber hinaus bieten wir auch Speziallösungen, wie Infrarot-Knicklichter an.

Anwendungsbereiche – Armee

  • Markierung von Personal, auch zur Freund-Feind-Erkennung
  • Kennzeichnung von Ausrüstungsgegenständen
  • als stromlose Taschenlampe
  • Markierung von Sammelpunkten
  • stromlose Ausleuchtung von Räumen / Notbeleuchtung
  • Kennzeichnung von Gebäuden, beispielweise bei Evakuierungen
  • Markierung von Durchgängen und speziellen Einrichtungen (Miniengassen, Sperren, Antennen, Brückenköpfen, Schießständen, Befehlsstellen, etc.)
  • zur Kategorisierung von Verletzten (medizinische Triage)
  • Markierung von Landezonen
  • Markierungen innerhalb der Logistik (Konvois, Fahrstrecken, etc.)
  • Markierungen im Rahmen der ABC-Aufklärung
  • als Signal bei Nachtschießen

Anwendungsbereiche – Luftwaffe

  • Markierung von Landezonen bzw. Absetzzone (LZ/DZ), auch mit Infrarot-Knicklichtern
  • Markierung von Personal, beispielsweise beim Absetzen oder zur Freund-Feind-Erkennung
  • Kennzeichnung von Luftfrachten
  • als minimale Beleuchtung im Cockpit (Backup)
  • als Rettungsbeleuchtung (als Bestandteil von Survival-Kits)
  • als stromlose Taschenlampe
  • Markierungen auf dem Flugfeld

Anwendungsbereiche – Marine

  • Markierung von Personal, insbesondere von Tauchern
  • Markierung von Ausrüstungsgegenständen, wie beispielsweise Tauchflaschen
  • Kennzeichnung von treibenden Objekten
  • Markierung von Wasserwegen bzw. Sperrgebieten
  • Ausleuchtung unter Wasser
  • Markierung von Tauchstrecken, inkl. der Ein- und Austrittspunkte
  • Einsatz im Rahmen der Seerettung